Disclaimer

Simone Tanz:
 
Immer wieder darf ich von meinen Klienten hören, dass sie gesundeten von z. B. Krebs, vielen anderen Krankheiten, Schmerzen, Suchtverhalten, Bulimie, Störungen, Ängsten, Ausweglosigkeit, Phobien, Zwängen, Allergien u.v.m. Dass sie Probleme des Alltages, familiäre Störfälle, Komplikationen in der Kindererziehung, Schwierigkeiten in Beziehungen, im Umgang mit Trauer, bewältigten, sich von beruflichen Stress, Burnout oder Mobbing befreiten und lt. der Schulmedizin frei von Symptomatiken seien. Sie sagen mir, sie führen dies auf den Kontakt und die Arbeit mit mir zurück. Das freut mich sehr.
 
Jedoch sind sie selbst es, denen es offensichtlich gelungen ist, ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.  
 
Die deutsche Gesetzgebung erlaubt Menschen, die keine Ärzte oder Heilpraktiker sind, nicht, Aussagen zu gebrauchen, die Menschen den Eindruck vermitteln könnten, dass Ihnen hierdurch geholfen würde. Überdies zu vermitteln, sie könnten sich unterstützt oder gar geheilt fühlen, ist ebenfalls unerwünscht. Daher verwende ich meist den Konjunktiv, sprich „könnte“, „sollte“, „würde“ und Ähnliches.
Rechtsbehelfsbelehrung: Sämtliche Ausführungen und Aussagen verstehen sich somit nicht als Diagnose, Therapie, Behandlung, Prävention oder dgl. von Krankheiten. Es besteht auch von meiner Seite aus die Hinweispflicht, dass, wann immer sich eine Person krank fühlt oder auf Grund dieser Informationen Veränderungen in seiner Ernährung oder seinem Verhalten vollziehen möchte, sie zuerst ihren Arzt befragen sollte. Eine Haftung durch mögliche Anwendung des dargestellten oder vermittelten Wissensstoffes ist ausgeschlossen. Alle Informationen sind trotz größter Recherchensorgfalt, nicht als Ratgeber der Medizin gedacht.

Ich beziehe mich, neben jahrzehntelanger eigener Erfahrungen, auf die, welche ich mit Klientel machen durfte. Ebenso auf die Erkenntnisse einiger meiner ’Lehrer’, z. B. Peter Kummer, Dr. Leonard Coldwell sowie auf die von Ärzten, Wissenschaftlern und Fach-/ Sachbuch-Autoren. Zu diesen zählen u. a. Nobelpreisträger Linus Pauling, J. Murphy, N. V. Peale, D. Carnegie, Dr. G. Harmer, L. Hay, J. Budwig, Dr. med A. Oswald, L. Hirneise, M. Treben, Ty Bollinger, Dr. M. Sircus, Prof. Dr. J. Spitz und viele Andere. Ebenso zählen die Erfahrungswerte der Menschen, die viele Jahre in der Schulmedizin arbeiteten und ihr Know-how weitergeben, wie Dr. med. U. Mohr, T. Dethlefsen und R. Dahlke, K. Tepperwein, D. Braunschweig-Pauli (Die Jodlüge), Prof. Dr. W. Hartenbach (Die Cholesterinlüge) u.v.m.